Beim Coiffeur

Im tropischen Klima empfiehlt sich ein flotter Kurzhaarschnitt.

Coiffeur Martin ist 35 Jahre alt und arbeitet in Accra als Friseur. Sein Laden «Dandy Barbering Salon» befindet sich in einem Container am Strassenrand beim Villenviertel Airport Residential. Der Container gehört seinem Bruder, darin hat es Platz für einen Coiffeurstuhl, zwei Warteplätze und einen Fernseher.

Täglich schneidet Martin einem guten Dutzend Kunden die Haare. Er macht dies mit dem elektrischen Trimmer, den er vor jedem neuen Haarschnitt desinfiziert. Die Kunden sind ausschliesslich männlich und lassen sich einen Kurzhaarschnitt mit oder ohne Rasur verpassen – einmal Haare schneiden und rasieren kostet knapp drei Franken.

Martin ist einer der vielen Migranten, die in Ghanas Hauptstadt strömen. Er stammt aus der Volta-Region, 150 Kilometer nordöstlich von Accra, dort lebt auch seine Familie. Schon jetzt freut er sich, dass er am nächsten Wochenende zu seiner Frau und den beiden Kindern heimfahren wird.

Das Resultat:

Dieser Beitrag wurde unter Accra, Blog, Menschen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Beim Coiffeur

  1. Pelocorto sagt:

    Endlich eine anständige Frisur!

  2. Signore Coppo sagt:

    ha, du hast ja mindestens so hohe ratsherrenecken wie ich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>