Eine Antwort auf „Drogba feiert“

  1. Grosses Flutlichttennis!
    Im Jahre 1983, als die Schweizer Nationalmannschaft unter Wolfisberg in Abidjan weilte, was die Berichterstattung noch etwas anders. Insbesondere die Sprache der mitgereisten Blick-Redaktoren. Über den Platz schrieben sie, er sei „mehr Wüste als Rasen gewesen“, „mit Löchern durchsetzt“, kurz, ein „Bananenacker“. Des weiter fand diese löbliche Zeitung, dass „in einer Negeroper haben Weisse keinen Platz“. Und: „Wie ein Termitenschwarm fielen die Schwarzen über unser Team her, sobald sie den Ball erkämpft hatten“ (das stand dann hingegen im ). Schön wäre es, die Sprache hätte sich geändert. Aber da hörte ich doch noch letzte Woche Herrn Martin Dahinden von „rückständigen Völkern“ sprechen… der wird es wohl wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.