Schweizer Museum in Togo

René David will Afrika etwas zurückgeben.

Der Schweizer René David handelt seit einem halben Jahrhundert mit Kunst aus Afrika. Sein Museum in Lomé zeigt eindrückliche und witzige Stücke. So findet sich etwa ein mit Perlen verzierter Menschenschädel aus Nigeria. Die ältesten Lehmfiguren sind über 2000 Jahre alt.

René David

In seinem Leben hat der 83-jährige René David fast ganz Afrika bereist. Mehr als einmal kam er dabei in gefährliche Situationen. Seine Passion machte er dann zum Beruf, als Galeriebesitzer und Kunsthändler in der Schweiz.

Lange half René David mit, Afrikas Kulturgüter nach Europa zu bringen. Vor fünf Jahren hat er mit seinem Museum den umgekehrten Weg genomen.

Ich habe Rene David in seinem Museum besucht und über den manchmal dubiosen Kunsthandel, sowie seine Abenteuer in Afrika gesprochen. (Vorsicht, Schweizerdeutsch!)

Diese Beiträge liefen am 13. November 2011 auf DRS 1 in der Sendung «Menschen und Horizonte».

2 Antworten auf „Schweizer Museum in Togo“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.