Mitgegangen, mitgefangen

Ein guter Fang an der Küste Ghanas.

Ghana ist ein Fischerland. Fast ein Zehntel der Bevölkerung ernährt sich von Fischfang oder dem Handel mit Fischen. Fischer mit Holzkanus und einfachen Mitteln entlang der Küste kommen jährlich auf etwas über 200’000 Tonnen Fang. Für Verkauf und Handel sind die Frauen zuständig.

Das in der Bildstrecke gezeigte Netz lag nur wenige Stunden im Meer, begleitet von einem Boot und kreischenden Möwen, die sich auf die eingeschlossenen Fische stürzten. Neben den jungen Burschen, die das Netz mühsam aus dem Meer zogen, stand eine ganze Menge Zuschauer aus dem Dorf am Strand. Die meisten Fische im Netz waren Makrelen, andere Arten wurden aussortiert und separat verkauft. Mir wurde gesagt, es sei ein guter Fang gewesen.

Mehr Bilder gibts hier…

3 Antworten auf „Mitgegangen, mitgefangen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.